Eisblume – Making of

Zeitbedarf 45-60 min

Oh, ich war ganz überrascht von dem tollen Bild der Eisblume, und dabei ist es sehr einfach zu realisieren. Deshalb hier im Blog ein kleines Making of.Wie habe ich das gemacht?

Chrysanthemen im Topf, nicht gefrorenZuerst die Entscheidung für eine Blume. Das Eis sollte auch nicht zu dick werden, da sich sonst evtl. mehr intransparent Stellen im Eis bilden. Also viel die Wahl auf  flache Chrysanthemen. Ideal als Eisblume geeignet.

Vorversuche mit Wasser aus der Leitung haben bei mir zu unklarer, trüber Eisbildung geführt, weshalb ich abgestandenes beruhigtes destilliertes Wasser verwendet habe.

Blumen in Schale fixiertFlache Schalen mit Wasser gefüllt, die Blumen mit Klebeband positioniert und leicht niedergedrückt. So kann die Blume nicht verrutschen.

Eisblume in SchaleWenn der blumige „Eiswürfel“ endlich tiefgefroren und damit fertig muss man ihn vorsichtig anwärmen um ihn aus der Schale zu lösen. Oder besser, einfach bei Raumtemperatur anwärmen lassen. So schnell schmilzt die Eisblume nicht und kann dann auch nicht brechen beim Herausheben.

Eis mit Spanner klemmenMit einem kleinen nassen Schwämmchen habe ich die Eisfläche nochmal „poliert“ und final die Eisplatte mit der jetzt gefrorenen Eisblume mit einem Schnellspanner aufrecht positioniert.

Studiosetup

Studio setupNun „Studio“ ist weit übertrieben, eine einfache Tischplatte reicht. Ich habe eine schwarz beschichtete Holzplatte verwendet.

Der Aufbau ist einfach. Ein Blitz von hinten mit Diffusor zur Lichtstreuung um die Eisplatte zu durchleuchten. Ein Blitz leicht schräg von vorne um die Eisblume auszuleuchten.

Die Kamera steht mit Makroobjektiv auf einem Stativ, Bildstabilisator ist „off“.

BelichtungseinstellungenBelichtungszeit entsprechend der Blitzsynchronzeit 1/160, Blende 8 – 11, ISO 100 und RAW.

Die Blitze werden fernausgelöst und sind in Ihrer Leistung angepasst. Da der Abstand relativ gering ist die Leistung auf 1/128 (hinten) bis 1/32 – 1/16 (vorne) reduziert. Hier muss man einfach ausprobieren.

Nach dem manuellen Scharfstellen mit Live View und Sucherlupe erfolgt die Auslösung mit Selbstauslöser um Verwacklungen zu vermeiden, da der Schärfebereich ja relativ gering ist.
Scharf gestellt habe ich auf die Blätter bzw. den Blütenstand.

Als Blitzalternative könnte es auch mit LED Lampen funktionieren

Bildvarianten

Ich empfehle mehrere Eisblumen einzufrieren um mit den Arrangements auf Motivsuche  gehen zu können. Nun heißt es nur noch den richtigen Ausschnitt zu finden.

chrysantheme 3erchrysantheme 1er_2

Jetzt könnte man noch mit anderen Blumen weiter Versuche machen,

Habt Spaß beim Nachmachen.

Bildbearbeitung

Die weitere Bildbearbeitung mache ich im LR4.
Alternativ für unabhängige Bildbearbeitung probiere ich auch gerade Photoscape X (free). Das ist kein LR Ersatz, aber einer der besseren Bidbearbeiter.

Euer Klaus M.